Age of Conan: Background
Die Draconis Lunaris
Der Stamm der Draconis Lunaris ist eine berüchtigte Gruppe in der Gegend Cimmeriens. Keiner weiß ob sie wirklich existieren oder ob es nur ein Mythos ist.
Sie sind die härtesten Kämpfer, die Hyboria je gesehen hat, denn sie werden von Geburt an erzogen um unter den allerhärtesten Bedingungen zu überleben.
Das Merkmal eines Draconis Lunaris Kriegers ist das Brandzeichen am rechten Oberarm, in Form eines Drachen.

Um als Mann in diesem Stamm angesehen zu werden, muss man nicht wie üblich „nur“ einen Mann töten, sondern man muss mit den anderen Anwärtern an einem Ritual zur Aufnahme teilnehmen. Diesem Ritual verdankt der Stamm ihren Namen: „Draconis Lunaris“.

In einer Vollmondsnacht müssen sich die Anwärter bei diesem Ritual auf Drachenjagd begeben, lebend zurückkommen und einen Beweis zur Tötung eines Drachens mitbringen.

Als Abschluss des Rituals bekommen die Anwärter, die einen Beweis vorgelegt haben, das Blute Croms, dass ihnen Mut und Kraft geben soll. Die Anwärter, die ohne Beweis wiederkehren, werden verstoßen oder gleich enthauptet.

Die Draconis Lunaris haben so eine harte Prüfung um die obersten Diener Croms zu sein. Crom liebt die starken und hasst die schwachen.
Aber dies ist lange her und zurzeit sind überall in Hyboria die Hinterbliebenen dieses legendären Stammes aufzufinden. Sie sind die Überbleibsel einer langen Tradition.

2006 by efi